Lost Places

Marode Locations mit Charm

Città Fantasma

Consonno – Der Traum vom Las Vegas Norditaliens

Um diese Vergnügungsstadt im Norden Italiens zu bauen, mussten Anwohner ihre Ortschaft verlassen, die (bis auf die Kirche) platt gemacht wurde.
Es sollten Hotels, Einkaufszentren, Restaurants, etc. entstehen, die Touristen in diese Region locken sollten. Eine kurze zeitlang lief das Ganze gut an… dann wurde die Hauptzufahrtsstraße, nach einem Hochwasser weggespült und der Ort war nicht mehr zu erreichen. Sehr schnell platzte nun der Traum vom Las Vegas Norditaliens.
Spätere Pläne den Ort wieder zu beleben, blieben ohne Erfolg. Nun ist diese, halbfertige Vergnügungsstadt eine Geisterstadt.












Villa Terrazza

Bella Italia at it’s best… ein wunderschönes Anwesen, welches ganz dringend darauf wartet aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst zu werden! Angeblich lebte hier einst ein kranker Mann, der nur seinen Pfleger zu sich ins Haus lies und sich ansonsten dort verschanzte. Die, im kompletten Haus, auf Kniehöhe angebrachten Lichtschalter unterstreichen dieses ‚Gerücht‘. Trotz Warnung, dass man dort die Nachbarshunde ziemlich laut höre, schlichen wir uns in die hauseigene Kapelle und erlitten fast einen Schock, denn diese lieben Tierchen (die wie riesige Monster klangen) sprangen wild kläffend eine lumpige Holztüre an, die eine direkte Verbindung zur Kapelle zu sein scheint! Schnell weg hier…
















 

Hermann Monster

Obwohl, oder gerade wegen des absolut desolaten Zustandes ist dieses ehemalige FDGB Erholungsheim ein Dorado für Liebhaber des natürlichen Zerfalls. Fällt dann noch die Sonne im richtigen Winkel ein, kann man dort sehr schnell die Zeit vergessen…



















Archive